Begleitung und Seelsorge

 

Seelsorge

Es ist uns in unserem Haus wichig, den Menschen als Ganzes, als Geschöpf Gottes, als eine lebendige Seele mit all seinen Bedürfnissen wahrzunehmen.

Wir wollen Wege der seelsorglichen Begleitung mit den Bewohnerinnen und Bewohnern gehen.

Dasein, beistehen, ermutigen, anregen, aushalten, mitgehen, Hoffnung weitergeben, beten, Gottesdienste feiern, singen und tanzen u. v. a. m.

 

Die Angebote des Katholischen Gottesdienstes an jedem Montag und des Evangelischen Gottesdienstes an jedem ersten Mittwoch im Monat sind für die Bewohner wichtige und gern angenommene geistliche Begleitungen.

Seelsorgliche Begleitung braucht Zeit. Sie will und muss jedem Menschen gerecht werden. Altenheim-Seelsorge ist ohne ehrenamtliche Mitarbeiter nicht möglich. Seelsorge will in schweren Lebenslagen erreichen. Seelsorge ist vor allem Gespräch.

 

 

 Unsere Sitzwache

Sie ist bereit für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, die ihre letzte Wegstrecke gehen.

St. Cyriak Wohnen und Pflege möchte auch hier beistehen. Auch das können wir nur mit freiwilligen Mitarbeitern, Ehrenamtlichen und Angehörigen tun.

Wir wollen, dass unsere Bewohner auf der letzten Wegstrecke nicht allein sein müssen. Sie sollen auch hier Trost und Beistand erfahren.

Ja, es braucht innere Kraft und Bereitschaft, um bei kranken und sterbenden Menschen ein paar Stunden zu wachen.

Sie tun ein gutes Werk an einem auf Hilfe und Begleitung angewiesenen Menschen. Sie unterstützen unsere Mitarbeiter, besonders die Nachtdienste. Sie stehen den Angehörigen bei. Auch die brauchen die gute Seele neben sich.

Wir bieten Ihnen mit regelmäßigen Gesprächskreisen Supervision und in Seminaren eine gute Vorbereitung für diesen Dienst.

 

Melden Sie sich bitte bei Peter Baake, Heimleiter, Tel. 07723 9304 415 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!